Etappenziel erreicht!

Erste Ausbesserungsarbeiten endlich umgesetzt:

  • Im Herbst 2020 wurde nach langer Planung der Radweg zwischen Malsch und Mühlhausen gebaut und freigegeben.
  • Von Anfang an wies dieser neue Weg erhebliche verkehrstechnische Sicherheitsmängel auf (hier unser Bericht dazu).
  • Das Regierungspräsidum in Karlsruhe hat dazu bis heute keine zufriedenstellenden Antworten gegeben.
  • Einzig Gerhard Gebhard – unser grüner Kreistagsabgeordneter – blieb beharrlich an der Sache dran:
  • Für die Verbreiterung des Kreuzungsbereiches bedurfte es lediglich einer „Nacharbeit vom Bauhof“.
  • Dank seiner Ausdauer und der Initiative von Bürgermeister Jens Spanberger aus Mühlhausen ist die Querung jetzt erweitert und die Unfallgefahr für Fahrradfahrende endlich entschärft.
  • Bleibt noch die Umsetzung der Fahrbahnmarkierung…

Und was weiter dringend fehlt, ist ein sicherer Anschluss an den Fahrradweg Malsch-Rotenberg – aber das ist wohl ein größeres Kapitel…

Ich vertraue darauf, dass in unserer Welt eine andere Weisheit am Werk ist als die des Menschen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel